Altenkirchen (Ww), 21.06.2022, von Knapp

Baufachberater unterstützt in RLP

Am frühen Morgen des 21.06.2022 wurde der Baufachberater des THW Limburg durch den THW-Landesverband HERPSL (Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland) zu einem Gebäudebrand nach Altenkirchen (Westerwald) in RLP alarmiert. Dach und 2. OG des Gebäudes standen in der Nacht im Vollbrand. Der tragende Dachstuhl und die Treppe zum Dachraum stürzten während den Löscharbeiten ein, Decke und Schornstein sind einsturzgefährdet. In der Fassade des Gebäudes zeigten sich Rissverläufe die sich während der Löscharbeiten ausweiteten. Aufgabe des THW-Baufachberaters war es die Resttragfähigkeit des angeschlagenen Reihenmittelhauses zu bewerten und eine Aussage über die Bewohnbarkeit der beiden benachbarten Häuser zu treffen. Nach kurzer Lageeinweisung durch die Feuerwehr Altenkirchen, THW Betzdorf und das Ordnungsamt wurde das Objekt intensiv erkundet. Trotz erheblicher Schädigung des Gebäudes war die tragende Struktur weitestgehend intakt. Eine Abstützung bzw. Sicherung der angeschlagenen Teile wäre unverhältnismäßig gewesen. Der Trümmerschatten des angeschlagenen Gebäudes wurde durch das Ordnungsamt mit Bauzaun abgesperrt. Durch die Riegelstellung der Feuerwehr konnte in der Nacht ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Häuser verhindert werden. Das Ergebnis lässt sich aus dem Korb der Drehleiter gut erkennen, sehr gute Arbeit! Beide Nachbarhäuser bleiben dadurch bewohnbar, das betroffene Reihenmittelhaus ist derzeit nicht nutzbar.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: