Limburg, 11.07.2022, von Knapp

Ladungsbergung 18 to Schweinekeule

Zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz kam es heute in Limburg. Ein mit Lebensmittel beladener Kühlanhänger verlor im Kreisel Kapellenstraße (Dietkirchen Richtung Offheim) die Kontrolle und kippte im Kreisel auf die Seite. Der mit rd. 18 to. Schweinekeulen beladene Kühlanhänger konnte mit seiner Ladung im Anhänger nicht geborgen werden.

In Abstimmung mit dem Veterinäramt und dem zuständigen Havariekommissar sollte die empfindliche Fracht in einen zweiten Kühlanhänger geladen werden. Die 18 to. Schweinkeule mussten ganz ohne Einsatz von Technik per Hand umgeladen werden. Das Ganze zügig aber mit Bedacht in Hinblick auf Kühlkette und den Umgang mit Lebensmittel. Während des aufwendigen Umladens wurden die Kerntemperatur und der Zustand der Ware immer wieder durch den Havariekommissar und das Veterinäramt überprüft. Ausgestattet mit Schutzanzügen, Haarnetzen und Überschuhen war der Einsatz Kräfteraubend und für unsere wenigen Vegetarier eine echte Herausforderung. Während des gesamten Einsatzes und der anschließenden Fahrzeugbergung war der Kreisel halbseitig gesperrt, Staus blieben dabei nicht aus.

Das THW Limburg war mit 30 Helfern im Einsatz, zur Unterstützung wurde das THW Weilburg nachalarmiert. Die Ganze Schweinerei hatten wir gemeinsam am Nachmittag aufgeräumt. Im Anschluss konnte mit der Fahrzeugbergung begonnen werden. Unsere Einsatzbereitschaft ist nach Reinigung der Gerätschaften und Desinfektion der Ausstattung wieder hergestellt.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: